Einsatzübung auf dem Flugplatz Neumünster

Gestern Vormittag haben wir zusammen mit der Neumünsteraner Ortsgruppe des Malteser Hilfsdienst an einer Einsatzübung auf dem Flugplatz Neumünster teilgenommen. Das angenommene Szenario war eine Kollision eines PKWs mit einem Sportflugzeug auf einem Flugplatzfest. Vierzehn zum Teil sehr realistisch geschminkte Statisten spielten die Verletzen. Drei Personen mussten von uns aus dem PKW befreit werden.
Vielen Dank an Kevin Wirobski von Highlight Fotografie Kevin Wirobski und Janne Schmilgies für die Bereitstellung dieser eindrucksvollen Fotos.

Gemeinsam eine starke Truppe.
Unsere Freizeit für eure Sicherheit.
FF Gadeland und Die Malteser im Norden

PKW drohte in Wassergraben zu rutschen

Am Samstag Vormittag haben wir im Rahmen unseres Ausbildungsdienstes die technische Hilfeleistung von verunfallten PKWs wieder in den Fokus genommen. Hierfür wurde ein PKW auf einem Feldweg bei Moltsfelde so in Stellung gebracht, dass er drohte in den etwa zwei Meter tiefen Wassergraben zu rutschen. Der PKW war mit einer verletzten Person besetzt. Anschließend wurde die Feuerwehr Gadeland an die Einsatzstelle beordert.
Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde die Lage vom Gruppenführer erkundet. Die ersten Maßnahmen waren die Betreuung der Verletzten Person, die Absicherung der Einsatzstelle, die Absicherung des Fahrzeugs gegen das Abrutschen und das Einrichten einer Geräteablagefläche. Als weitere Einsatzkräfte vor Ort waren, wurde der dreifache Brandschutz in Stellung gebracht.
Die verletzte Person konnten über die Heckklappe geborgen und an den Rettungsdienst übergeben werden.

TH0_1024 TH1_1024