Einsatz in Braak / Kreis Segeberg

Bereits um 17:45 Uhr wurden die ersten Wehren des Amtes Boostedt-Rickling zu einem Großfeuer nach Braak alarmiert. Dort war in einem Heulager eines abgelegenden Hof ein Feuer ausgebrochen. Die Wasserversorgung an diesem Brandobjekt gestaltete sich
schwierig, denn nur ein Rohrbrunnen stand in unmittelbarer Nähe zur Verfügung. Aus diesem Grund musste eine Wasserversorung über lange Wegstrecke aufgabaut werden. Die Tanklöschfahrzeuge aus Rickling, Boostedt und Kleinkummerfeld fuhren im Pendelverkehr
Wasser an die Einsatzstelle.

Um 18:22 Uhr wurde die FF-Gadeland ebenfalls in den Kreis Segeberg gerufen. Ein Mitarbeiter des landwirtschaftlichen Betriebes wurde unter einem Steinhaufen verschüttet. Unter Einsatz des akkubetriebenen Spreizers konnte die Persondann befreit werden. Anschließend unterstütze die Gadelander Wehr noch bei derBrandbekämpfung.

Gegen 19:30 Uhr wurde das Übungsende bekanntgegeben. 120 Einsatzkräfte aus 11 Freiwilligen Feuerwehren fuhren zum Abschluss mit ihren 17 Fahrzeugen zum Feuerwehrhaus nach Boostedt, wo bereits kalte Getränke und warmes Essen bereitstand.

Die FF-Gadeland bedankt sich bei Bianca Schrickel von der FF Groß Kummerfeld für die Bereitstellung der Fotos.

30. Marsch um Willingrade

Am Sonntag den 7.Juni fand bei besten Sommerwetter der 30. Marsch um Willingrade statt. Gestartet sind 18 zivile, Jugendfeuerwehr und Feuerwehr Gruppen. Auf einer Strecke von knapp 8 km rund um Willingrade mussten sowohl theoretische Fragen beantwortet, als auch praktische Geschicklichkeitsaufgaben, sowie Schnelligkeitsübungen absolviert werden. Die Feuerwehr Gadeland hat in diesem Jahr erfolgreich den zweiten Platz belegt.

Wimpel der Jugendfeuerwehr wurde geweiht

Am Samstag, den 16.Mai 2015, wurde in einer feierlichen Stunde im Gefahrenabwehrzentrum (GAZ) neben der neuen Fahne des Stadtfeuerwehrverbandes auch der neue Wimpel der Jugendfeuerwehr Gadeland geweiht. Die feierliche Akt wurde durchgeführt vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hans-Peter Kröger. Nach vielen Grußworten aus Feuerwehrkreisen und Politik wurde mit 250 Gästen im GAZ gefeiert.

Die FF-Gadeland bedankt sich bei Benjamin Steinhausen für die Bereitstellung der Fotos.